Wirtschaft digital Baden-Württemberg
  • 3D-Usability als Wettbewerbsfaktor: Abschluss-Symposium des Projekts 3D-GUIde

    Am 22. November 2018 findet in den Design Offices in Stuttgart das Abschluss-Symposium des Projekts 3D-GUIde statt. In den vergangenen drei Jahren wurden in diesem Projekt Lösungen speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt.

    Quelle: © Tran / Fotolia

    Quelle: © Tran / Fotolia

    Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen ist die Entwicklung von intuitiver 3D-Software eine Herausforderung, denn es fehlen allgemein gültige Standards. 3D-GUIde unterstützt diese Unternehmen: Das Projekt bietet Gestaltungslösungen und ein darauf abgestimmtes Beratungsangebot an, um die Wettbewerbsfähigkeit von mittel-ständischen Unternehmen zu steigern.

    Das 3D-GUIde-Abschluss-Symposium am 22. November bietet die Möglichkeit, die Ergebnisse des Projekts:

    • Interaction Patterns für Desktop / VR / AR
    • Gestaltungsrichtlinien
    • User Experience Patterns

    kennenzulernen sowie im Rahmen praktischer Hand-ons auf die eigene Unternehmenswelt zu übertragen. Teilnehmer sind dazu eingeladen, sich mit den Experten vor Ort auszutauschen.

    Das Programm der Veranstaltung sieht eine Reihe von Vorträgen aus der Wirtschaft und aus der Forschung vor, praktische Workshops auf der Basis der Projektergebnisse sowie eine Begleitausstellung zum Thema User Experience in 3D und Virtual Reality (VR).
    Zur Anmeldung siehe Linkliste rechts.

    Profil Projekt 3D-GUIde
    3D-GUIde steht für "Graphical User Interface design. Pattern für intuitive Interaktionen in 3D". Es ist Teil der Förderinitiative "Einfach intuitiv - Usability für den Mittelstand", die im Rahmen des Förder­schwerpunkts "Mittelstand-Digital - Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmenspro­zesse" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwer­punkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei digitalen Transformation sowie der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikations­technologien (IKT). Das Vorhaben hat eine Laufzeit von 36 Monaten (Oktober 2015 bis September 2018). Konsortialpartner des Projekts sind die Hochschule der Medien (Stuttgart), die ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH (Stuttgart), die Julius-Maximilians-Universität Würzburg, die RE'FLEKT GmbH (München) und das Virtual Dimension Center (Fellbach).
    Mehr zum Projekt siehe Linkliste rechts.

    Quelle: VDC Fellbach

    Ansprechpartner

    Ioannis Alexiadis Alexiadis
    Virtual Dimension Center (VDC)
    Projektleiter

    Auberlenstraße 13
    70736 Fellbach

    +49 (0) 711 / 58 53 09 - 16
    ioannis.alexiadis@vdc-fellbach.de
    Webseite