Ein Gipfel ganz im Zeichen der Digitalisierung

Nach dem Erfolg und dem großen Interesse im vergangenen Jahr lud das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau am 11. April 2019 zum zweiten „Digitalgipfel – Wirtschaft 4.0 BW“ nach Stuttgart in die Carl Benz Arena ein. Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe war „Künstliche Intelligenz made in Baden-Württemberg."

Impressionen vom Digitalgipfel 2019

Die Digitalisierung bedeutet für kleine und mittlere Unternehmen Chance und Herausforderung zugleich. Auf der einen Seite können neue, digitale Geschäftsmodelle erschlossen, Prozesse kostengünstiger gestaltet oder neue Kundenkreise erschlossen werden. Auf der anderen Seite müssen sich die Unternehmen aktiv mit dem Thema beschäftigen, sich informieren und ständig weiterentwickeln, um auch künftig wettbewerbsfähig zu sein.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat den zweiten "Digitalgipfel 2019 – Wirtschaft 4.0 BW" veranstaltet, um insbesondere diese Unternehmen auf Ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen. 

Digitalisierungsexperten aus Politik und Wirtschaft

Auf dem Programm standen Keynote-Vorträge unter anderem von Prof. Dr. Cédric Villani, Abgeordneter der französischen Nationalversammlung, Träger der Fields-Medaille und europaweit anerkannter KI-Experte. KI-Pionier Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber lieferte Einblicke in die eindrucksvollen Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz. Welche konkreten Anwendungsmöglichkeiten Künstliche Intelligenz bereits heute bietet, wurde Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der Grenke AG, und Hala Zeine, President Digital Supply Chain von SAP, erläutert. Dr.-Ing. Mathias Kammüller, Chief Digital Officer von TRUMPF, berichtete über die digitale Transformation seines Unternehmens zwischen Tradition und Disruption.

Am Nachmittag hatten Besucher die Gelegenheit, die für Sie interessanten Themen zu vertiefen. Neben Workshops u.a. zu neuen digitalen Geschäftsmodellen, Unternehmenskultur 4.0, den besten KI-Anwendungen für den Mittelstand, Online Education und Innovationsmethoden aus dem Silicon Valley konnten sie auch Fördermöglichkeiten und Beratungsstellen für Unternehmen zum Thema Digitalisierung kennenlernen.

Foto: KD Busch
Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei ihrer Ansprache; Foto:KD Busch
Keynote-Redner wie Prof. Dr. Cédric Villani, Abgeordneter der französischen Nationalversammlung; Foto: KD Busch