KI – Made in Baden-Württemberg. Damit dieses Qualitätssiegel national und international Strahlkraft und einen weltweiten Erfolg erhält, soll ein Weltklasse-Innovationspark Künstliche Intelligenz (KI) mit Unterstützung des Landes realisiert werden. Der Ministerrat hat am 1. Dezember 2020 beschlossen, die beschleunigte Umsetzung des Innovationsparks KI mit 50 Millionen Euro aus der Rücklage „Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ des zweiten Nachtragshaushalts 2020/21 zu unterstützen.

Wettbewerbsverfahren

Das Wettbewerbsverfahren zur Standortauswahl für den Innovationspark KI Baden-Württemberg befindet sich in seiner letzten Stufe. Die Wettbewerbskonsortien haben am 10. März 2021 ihre finalen Gesamtkonzepte eingereicht. Im nächsten Schritt wird eine international besetzte, hochkarätige Jury eine Empfehlung zur Standortauswahl ausarbeiten. Im Anschluss entscheidet die Landesregierung unter Berücksichtigung der Juryempfehlung abschließend über die Standortauswahl. Der ausgewählte Gewinner erhält die Berechtigung, auf der Grundlage seines eingereichten Gesamtkonzepts einen Antrag zur Förderung des Innovationsparks KI Baden-Württemberg zu stellen, der dann möglichst rasch vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg bewilligt werden soll.

Die aktualisierten Unterlagen mit allen Informationen zum Verfahren und den Anforderungen stehen weiterhin zum Download zur Verfügung:

 

Fragen & Antworten

Für Fragen zum Wettbewerbsverfahren und zu den Wettbewerbsunterlagen wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse: innovationspark.ki.bw @ heuking.de.

Die Antworten auf die Fragen in der ersten Stufe des Wettbewerbsverfahrens finden Sie in den folgenden Fragenkatalogen:

Weitere Informationen

An dem Wettbewerbsverfahren können sich Akteure beteiligen, die den Innovationspark KI mit einer Anschubfinanzierung des Landes beschleunigt in die Umsetzung bringen wollen. Im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens sind die Wettbewerbsteilnehmer gefordert, ein inhaltliches Konzept für den Innovationspark KI zu entwickeln. Neben baulichen Aspekten sind dabei etwa auch Überlegungen zur Betreiberstruktur und zur technischen Infrastruktur gefragt. Von zentraler Bedeutung ist die Ausarbeitung eines tragfähigen Finanzierungskonzepts und eines wirtschaftlich nachhaltigen Geschäftsmodells. Im Wettbewerbsverfahren sind zudem Angaben zu Fläche(n) und Standort des Innovationsparks KI relevant.

Im Rahmen der virtuellen Konferenz am 27.11.2020 wurde über die bislang vorliegenden Erkenntnisse aus der Machbarkeitsstudie berichtet und vor allem auch über das weitere Verfahren zur Realisierung des Innovationsparks KI informiert.

Weiterführende Informationen