Wirtschaft digital Baden-Württemberg https://www.wirtschaft-digital-bw.de/ Wirtschaft digital Baden-Württemberg de-DE Wirtschaft digital Baden-Württemberg Mon, 16 May 2022 11:03:03 +0200 Mon, 16 May 2022 11:03:03 +0200 TYPO3 EXT:news news-866 Fri, 13 May 2022 10:30:00 +0200 So geht Nachhaltigkeit digital: Eagle Peak bildet komplexe Produktionsabläufe ab /aktuelles/nachrichten/detailseite/so-geht-nachhaltigkeit-digital-eagle-peak-bildet-komplexe-produktionsablaeufe-ab Im Rahmen des Projektes „Digitale Nachhaltigkeit für hoch komplexe Produktionsabläufe“ präsentiert das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt das mittelständische Unternehmen Eagle Peak. Die Softwarefirma aus Schwäbisch Gmünd hat sich im Bereich Unternehmensdigitalisierung spezialisiert und analysiert und spezifiziert Verwaltungs- aber auch Fertigungsprozesse, um sie dann auf einer eigenen Plattform auszuführen. In einem gemeinsamen Projekt mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum hat das Unternehmen eine Lösung entwickelt, wie flexible Prozesse auch bei kleinen Stückzahlen bis hin zur Losgröße 1 innerhalb digitaler Systeme abgebildet werden können. Damit stärkt es Betriebe, die trotz kleiner Produktionsgrößen die Vorteile von Automatisierung für sich nutzen wollen. 

]]>
News
news-865 Wed, 11 May 2022 11:30:00 +0200 Neue Ansiedlungsstrategie für Unternehmen /aktuelles/nachrichten/detailseite/neue-ansiedlungsstrategie-fuer-unternehmen Neue Schlüsseltechnologien ins Land holen, den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg zukunftssicher aufstellen, die Position des Landes im nationalen und internationalen Standortwettbewerb stärken – das sind die Ziele der neuen Ansiedelungsstrategie der Landesregierung Baden-Württemberg. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut haben die Eckpunkte der Strategie nun in Stuttgart vorgestellt. Damit ist der Anfang gemacht, die Strategie soll in den nächsten Monaten weiter konkretisiert werden und sich auf in- und ausländische Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen und neuen technologischen Entwicklungen fokussieren, wie beispielsweise aus den Bereichen Green Tech, Industrie 4.0, Quantentechnologie, Bioinformatik oder Gesundheitswirtschaft. 

]]>
News
news-864 Tue, 10 May 2022 09:30:00 +0200 Mit Co-Innovation zum Erfolg: Digital Hub Nordschwarzwald und DGBRT Ticketing /aktuelles/nachrichten/detailseite/mit-co-innovation-zum-erfolg-digital-hub-nordschwarzwald-und-dgbrt-ticketing Innovative Lösungen entstehen oft durch fruchtbare Zusammenarbeit. So auch im Fall des Badeparks Nagold südwestlich von Stuttgart. Das Digital Hub Nordschwarzwald entwickelte gemeinsam mit dem Startup DGBRT Ticketing smarte und digitale Lösung zur Wiedereröffnung des Parks. Im Interview berichten Lukas Waidelich, Leiter des Digital Hub Nordschwarzwald, und Philipp Jungk, Chief Sales Officer bei DGBRT Ticketing, von ihrer Zusammenarbeit und erläutern, wie wichtig ein gut funktionierendes regionales Netzwerk ist und inwiefern Startups, KMU und die Allgemeinheit nicht nur in Zeiten von Corona davon profitieren. 

Das Digital Hub Nordschwarzwald unterstützt kleine und mittlere Unternehmen aus der Region Schwarzwald an seinen drei Standorten Pforzheim, Nagold und Horb am Neckar bei Digitalisierungsprojekten jeder Art. Durch Beratung, Coaching, Workshops und weitere innovative Veranstaltungsformate zeigt es, wie Digitalisierung in den Betrieben erfolgreich umgesetzt werden kann.

]]>
News
news-861 Thu, 05 May 2022 09:30:00 +0200 Strategie mit KI-Unterstützung: Predicitve Sales beantwortet zentrale Fragen des Vertriebes /aktuelles/nachrichten/detailseite/jetzt-bewerben-fuer-den-innovationspreis-der-technologieregion-karlsruhe-2 Ein effizient funktionierender Vertrieb trägt maßgeblich zum Erfolg von Unternehmen bei. Damit die Vertriebsarbeit weniger „Bauchgefühl“ und mehr vorausschauende Steuerung werden kann, gibt es KI-basierte Werkzeuge wie Predictive Sales Analytics. Mithilfe dieser Softwarelösungen können Unternehmen auf Basis vorhandener Daten beispielsweise den erwartbaren Umsatz pro einkaufender Person prognostizieren und die eigenen Maßnahmen entsprechend planen und Kaufvorgänge optimieren. Welche fünf wichtigen Fragen des Vertriebes sich mithilfe von Predicitve Sales beantworten lassen, erläutert ein neuer Beitrag des Cyberforums.

]]>
News
news-860 Wed, 04 May 2022 09:30:00 +0200 Workshop "Papier und KI – Erste Schritte" zur Entwicklung von Digitalisierungsstrategien /aktuelles/nachrichten/detailseite/jetzt-bewerben-fuer-den-innovationspreis-der-technologieregion-karlsruhe-1 Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum „Textil vernetzt“ in Aachen bietet einen neuen Workshop zum Thema "Papier und KI – Erste Schritte" an. Praxisnahe Vorträge liefern klein- und mittelständischen Unternehmen wertvolle Impulse, wie eine Digitalisierungsstrategie hin zur Industrie 4.0 im eigenen Betrieb entwickelt werden kann. Zudem berichten die Vortragenden von inspirierenden Erfolgsgeschichten aus der Industrie, geben Einblicke in eine voll vernetzte, integrierte Produktionskette und weitere spannende Digitalisierungs- und KI-Use Cases. 

Teilnehmende, die den Workshop vor Ort besuchen, haben zudem die Möglichkeit mit den Expertinnen und Experten individuelle Roadmaps für das eigene Unternehmen zu erarbeiten. 

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung allerdings erforderlich. 

]]>
News
news-862 Mon, 02 May 2022 09:30:00 +0200 Innovationswettbewerb „Klimaneutrale Produktion mittels Industrie 4.0-Lösungen“ gestartet /aktuelles/nachrichten/detailseite/innovationswettbewerb-klimaneutrale-produktion-mittels-industrie-40-loesungen-gestartet Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat den Innovationswettbewerb „Klimaneutrale Produktion mittels Industrie 4.0-Lösungen“ ausgeschrieben. Ziel des Wettbewerbes ist es, die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Industrie 4.0-Lösungen für eine klimaneutrale Produktion zu fördern. Dabei stehen vor allem kleine und mittlere Unternehmen im Fokus. Sie sollen mithilfe der Mittel des Innovationswettbewerbes dabei unterstützt werden, die digitale Transformation im Unternehmen mit einer Steigerung der Ressourceneffizienz optimal zu verbinden. 

Der Innovationswettbewerb hat ein Volumen von insgesamt 10 Millionen Euro, bewerben können sich Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe mit Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg. Ende der Antragsfrist mit allen benötigten Unterlagen ist der 10. Juni 2022. 

Alle Eckdaten zur Förderung finden Sie hier.

]]>
News
news-856 Thu, 28 Apr 2022 09:30:00 +0200 Jetzt bewerben für den Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe /aktuelles/nachrichten/detailseite/jetzt-bewerben-fuer-den-innovationspreis-der-technologieregion-karlsruhe Die Technologieregion Karlsruhe ruft auch in diesem Jahr wieder zu Bewerbungen für den NEO-Innovationspreis auf. Schwerpunkt sind diesmal innovative Lösungen aus verschiedenen Bereichen der Cybersicherheit - von der Sensibilisierung über die Prävention bis zum Umgang mit einer Bedrohungslage. Der Preis wird seit 2010 bundesweit und grenzüberschreitend im französischen Elsass verliehen und ist mit 20.000 Euro Preisgeld dotiert. Bis zum 19. Mai 2022 können Unternehmen, Institutionen, öffentliche Verwaltungen und Wissenschaftseinrichtungen in Deutsch oder Englisch ihre Organisationskonzepte, Methoden, Prozesse, Technologien oder Produkte und Dienstleistungen zum Thema Cybersicherheit einreichen.

]]>
News
news-858 Wed, 27 Apr 2022 09:30:00 +0200 Studiengänge der Zukunft: Technische Berufsfelder besonders bedeutend für Baden-Württemberg /aktuelles/nachrichten/detailseite/studiengaenge-der-zukunft-technische-berufsfelder-besonders-bedeutend-fuer-baden-wuerttemberg Die Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg hat gemeinsam mit mehreren Partnern ein Positionspapier zum Thema „Ingenieurwissenschaftliche Ausbildung in Baden-Württemberg stärken“ veröffentlicht. Im Positionspapier, das in Kooperation mit den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württemberg e.V., der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, dem Arbeitgeberverband Südwestmetall, dem VDI Landesverband Baden-Württemberg, dem VDMA Baden-Württemberg sowie der Ingenieurkammer Baden-Württemberg entstand, wurde unter anderem das Problem von rückläufigen Studienbewerberzahlen für die Ingenieurwissenschaften adressiert. Hier müsse man an anderer Stelle ansetzen und bereits frühzeitig das Interesse für technische Themenfelder wecken.  

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut begrüßte die Vorschläge und betonte die Wichtigkeit der technischen Berufsfelder gerade für Baden-Württemberg.

]]>
News
news-857 Mon, 25 Apr 2022 09:30:00 +0200 KfW-Bericht verzeichnet Digitalisierungsschub durch Corona /aktuelles/nachrichten/detailseite/kfw-bericht-verzeichnet-digitalisierungsschub-durch-corona 33% mehr abgeschlossene Digitalisierungsvorhaben, Investionen in Höhe von 20 Milliarden Euro im Mittelstand und Platz 18 im internationalen Vergleich – das sind nur drei der zahlreichen Erkenntnisse aus dem gerade veröffentlichten KfW-Digitalisierungsbericht Mittelstand 2021. Daraus ist auch klar erkennbar: Die Corona-Pandemie hat bei kleinen und mittleren Unternehmen einen spürbaren Digitalisierungsschub ausgelöst, der ist allerdings kein Selbstläufer. Neben spannenden Einblicken in die Digitalisierungsbestrebungen des deutschen Mittelstands liefert der KfW-Bericht auch zahlreiche weitere Ansatzpunkte für die Wirtschaftspolitik. Der gesamte Bericht kann beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum „Textil vernetzt“ kostenlos heruntergeladen werden.

]]>
News
news-855 Thu, 21 Apr 2022 09:30:00 +0200 Sicherheitspreis Baden-Württemberg verliehen /aktuelles/nachrichten/detailseite/impulse-aus-der-ganzen-welt-kurzstudie-industrie-40-konkret-des-fraunhofer-iao-3 Auf dem 4. CyberSicherheitsforum haben Innenminister Thomas Strobl und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut den Sicherheitspreis Baden-Württemberg an die Pilz GmbH & Co. KG aus Ostfildern verliehen. Das Unternehmen hatte es nach einem Cybersicherheitsvorfall im eigenen Haus geschafft, eine nachhaltige Sicherheitskultur zu etablieren und belegte damit den ersten Platz im Wettbewerb. Platz zwei ging sowohl an das Kooperationsprojekt „Cyber Security Management Professional Automotive“ der Porsche AG und dem Institute for Security and Safety (ISS) der Technischen Hochschule Brandenburg als auch an SVG Süd zusammen mit der smartSEC GmbH. 

Der Sicherheitspreis prämiert in jedem Jahr Unternehmen, die bestrebt sind, für das Thema IT-Sicherheit zu sensibilisieren und innovative Lösungen für Sicherheitsfragen zu entwickeln.

]]>
News
news-854 Wed, 20 Apr 2022 09:30:00 +0200 Nachhaltiges Wertschöpfungs- und Lieferkettenmanagement praktisch umsetzen /aktuelles/nachrichten/detailseite/impulse-aus-der-ganzen-welt-kurzstudie-industrie-40-konkret-des-fraunhofer-iao-2 Das vom Bund verabschiedete Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz tritt am 1. Januar 2023 in Kraft und regelt unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten in internationalen Wertschöpfungs- und Lieferketten. In diesem Zusammenhang kommen viele Fragen auf, von denen einige im Rahmen der Online-Veranstaltung "Verantwortung in Lieferketten: Regulierung als Risiko und Chance" beantwortet wurden. Die  Praxisreihe global verantwortlich BW – Lieferketten nachhaltig gestalten wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg durchgeführt. 

Für alle, die an diesem Tag nicht teilnehmen konnten, steht ein Online-Leitfaden mit wertvollen Impulsen und praktischem Wissen zum Thema bereit.

]]>
News
news-853 Mon, 18 Apr 2022 09:30:00 +0200 Fraunhofer IPA entwickelt Auswahlverfahren für Unternehmen auf dem Weg zur energieeffizienten Produktion /aktuelles/nachrichten/detailseite/impulse-aus-der-ganzen-welt-kurzstudie-industrie-40-konkret-des-fraunhofer-iao-1 Das Fraunhofer IPA hat ein Auswahlverfahren für Softwarelösungen entwickelt, das kleine und mittlere Betriebe auf dem Weg zur energieeffizienten Produktion unterstützt. Unternehmen, die von schwankenden Strompreisen profitieren möchten, müssen nicht nur die Preisveränderungen an der Leipziger Strombörse im Blick behalten, sondern auch ihren eigenen Energiebedarf so präzise wie möglich abschätzen können. Dabei helfen Softwarelösungen – von denen es mittlerweile allerdings unüberschaubar viele gibt. 

Die Forschenden des Instituts haben nun ein vierstufiges Auswahlverfahren entwickelt, das hilft, die passende digitale Lösung für das jeweilige KMU zu finden. Betriebe, die Begleitung bei der Auswahl passender Softwarelösungen rund um Energieeffizienz und -flexibilität brauchen, können sich direkt beim Institut melden. 

]]>
News
news-852 Thu, 14 Apr 2022 09:30:00 +0200 Impulse aus der ganzen Welt: Kurzstudie Industrie 4.0 konkret des Fraunhofer IAO /aktuelles/nachrichten/detailseite/impulse-aus-der-ganzen-welt-kurzstudie-industrie-40-konkret-des-fraunhofer-iao Mittlerweile stellt sich für zukunftsorientierte Unternehmen nicht mehr die Frage, ob, sondern nur, wie sie Industrie 4.0 in ihrem Betrieb implementieren können. Orientierungshilfe und Inspiration liefert nun die jüngst erschienene Kurzstudie „Industrie 4.0 konkret“. Das Forschungsteam des Fraunhofer IAO betrachtet erfolgreiche Anwendungsfälle und Praktiken von Unternehmen aus neun Ländern und clustert die Use Cases in einer Themenlandkarte. Neben Fokusthemen wie Ausgangssituation, Projektdurchführung und Projektorganisation sprechen die Autor:innen am Ende der Studie Empfehlungen für die erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 in Baden-Württemberg aus.

Die Kurzstudie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

]]>
News
news-850 Tue, 12 Apr 2022 09:30:00 +0200 Gemeinsam in die Zukunft geblickt: Open Innovation Kongress 2022 /aktuelles/nachrichten/detailseite/gemeinsam-in-die-zukunft-geblickt-open-innovation-kongress-2022 Der siebte Open Innovation Kongress Baden-Württemberg am 11. April 2022 war ein voller Erfolg. Unter dem Motto „Transform4Future – Nachhaltig und Digital“ trafen sich rund 1.000 Teilnehmende um über die Themen Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit, synthetische Kraftstoffe und Cybersicherheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben zahlreichen Möglichkeiten zum Austausch mit hochkarätigen Expertinnen und Experten nutzten die Teilnehmenden das Forum für Kooperationen und Brainstorming zu innovativen Produkten und Dienstleistungen sowie disruptiven Geschäftsmodellen. 

Der Kongress wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg zusammen mit Steinbeis 2i GmbH/Steinbeis Europa Zentrum veranstaltet und ist Deutschlands größtes öffentlich finanziertes Open Innovation Event.

]]>
News
news-847 Fri, 08 Apr 2022 09:30:00 +0200 Webinar “Mittelstand-Digital Spotlight: Cloud & KI” liefert Impulse für KMU /aktuelles/nachrichten/detailseite/webinar-mittelstand-digital-spotlight-cloud-ki-liefert-impulse-fuer-kmu Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen setzen innovative Technologien wie Cloud Computing und auf Künstlicher Intelligenz basierende Software in ihren Betrieben erfolgreich ein. Doch was genau bedeutet der Einsatz dieser Technologien für KMU und welche Vorteile und Herausforderungen bringt er mit sich? Fachleute des Mittelstand-Digital Netzwerks berichten im Rahmen des dreitägigen Webinars “Mittelstand-Digital Spotlight: Cloud & KI” von rechtlichen und sicherheitsrelevanten Herausforderungen der Nutzung von Cloud-Computing und Künstlicher Intelligenz in KMU, von potenziellen Synergieeffekten und demonstrieren anhand unterschiedlicher Beispiele aus der Praxis, wie der Einsatz dieser Technologien gelingen kann. 

Das Webinar findet online statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. 

 

]]>
News
news-846 Wed, 06 Apr 2022 09:30:00 +0200 IHK Woche der Nachhaltigkeit präsentiert Vielseitigkeit nachhaltiger Lösungen /aktuelles/nachrichten/detailseite/ihk-woche-der-nachhaltigkeit-praesentiert-vielseitigkeit-nachhaltiger-loesungen Ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit spielen heute auch für Unternehmen eine wichtige Rolle. Die IHK Südlicher Oberrhein startet am 16. Mai 2022 ihre erste Nachhaltigkeitswoche und liefert Impulse, wie sich Nachhaltigkeitsaspekte in den Geschäftsbetrieb integrieren lassen. Mit einem abwechslungsreichen Programm an Vorträgen, Impulsen und Workshops zeigen die Fachleute vor Ort, welche Dimensionen Nachhaltigkeit in Betrieben haben kann. Die Themenauswahl orientiert sich an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.

Alle Veranstaltungen der Nachhaltigkeitswoche finden online statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

]]>
News
news-845 Mon, 04 Apr 2022 09:30:00 +0200 Hilfsprogramme für Unternehmen und Soloselbständige laufen weiter /aktuelles/nachrichten/detailseite/hilfsprogramme-fuer-unternehmen-und-soloselbstaendige-laufen-weiter Die Landesregierung Baden-Württemberg hat sich für eine Verlängerung des fiktiven Unternehmerlohns und der Krisenberatung Corona entschieden, um Unternehmen und Soloselbstständigen weiterhin Planungssicherheit zu ermöglichen. Die Verlängerung der Hilfsprogramme gilt bis Ende Juni 2022 und schließt auch die weitere Umsetzung der Bundesprogramme Überbrückungshilfe IV und Neustarthilfe 2022 im zweiten Quartal 2022 mit ein. 

Trotz kürzlich gelockerter Maßnahmen haben viele Betriebe mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen und müssen weiterhin Hilfsprogramme oder finanzielle Förderung in Anspruch nehmen. Dabei will die Landesregierung Baden-Württemberg sie mit dem breiten, nun beschlossenen Angebot unterstützen. 

 

]]>
News
news-844 Thu, 31 Mar 2022 09:30:00 +0200 Mehr Know-how im Bereich Digitale Barrierefreiheit /aktuelles/nachrichten/detailseite/mehr-know-how-im-bereich-digitale-barrierefreiheit Ein Vorteil von digitalen Angeboten ist, dass sie jederzeit für Alle zugänglich sind – zumindest meint man das. Tatsächlich ist dies aber für Menschen mit körperlichen, kognitiven oder altersbedingten und temporären Beeinträchtigungen nicht immer ohne weiteres möglich. Um hier Abhilfe zu schaffen, gilt es, sich in der Onlinekommunikation um digitale Barrierefreiheit zu bemühen. Was genau das bedeutet und wie dies in der eigenen Kommunikation umgesetzt werden kann, dazu bietet das Projekt Teilhabe 4.0 des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ein Schulungsportal und Online-Veranstaltungen zum Thema Digitale Barrierefreiheit an. Hier können sich Teilnehmende von KMU informieren und zu Trainer:innen ausbilden lassen. 

Alle Angebote sind kostenlos und auch online verfügbar.

Weitere Informationen finde Sie hier.

 

]]>
News
news-843 Tue, 29 Mar 2022 09:30:00 +0200 Gemeinschaftsstand der Allianz Industrie 4.0 auf der Hannover Messe 2022 /aktuelles/nachrichten/detailseite/gemeinschaftsstand-der-allianz-industrie-40-auf-der-hannover-messe-2022 Die Vorbereitungen für die Hannover Messe 2022 sind in vollem Gange. Schwerpunktthema in diesem Jahr: Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Auf einem Gemeinschaftsstand der Allianz Industrie 4.0 präsentieren 12 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg ihre innovativen Digitalisierungslösungen. Abgerundet wird das Informationsangebot des Standes durch persönliche Gespräche, Delegationsbesuche und ein vielseitiges Standprogramm.  

Zu finden ist die Allianz Industrie 4.0 in Halle 5 an Stand E16. Spontaner Besuch ist gerne gesehen, eine vorherige Terminvereinbarung ist aber ebenfalls möglich. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

]]>
News
news-842 Fri, 25 Mar 2022 09:30:00 +0100 4. CyberSicherheitsForum 2022 /aktuelles/nachrichten/detailseite/4-cybersicherheitsforum-2022 Am 13. April 2022 findet im Haus der Wirtschaft in Stuttgart das diesjährige CyberSicherheitsForum statt. Bereits zum vierten Mal treffen sich Fachleute, um die neusten Trends und Entwicklungen zu besprechen. Diesmal steht die Veranstaltung unter dem Motto „souverän.sicher“ und rückt damit das Thema digitale Souveränität in den Fokus. Das Veranstaltungsprogramm sieht neben Keynotes und Diskussionsrunden zudem die Verleihung des Sicherheitspreises Baden-Württemberg an herausragende Projekte zur Sicherheit aus dem Land vor. 

Die Teilnahme am CyberSicherheitsForum ist kostenlos, eine Anmeldung ist ganz einfach online über https://cybersicherheitsforum-bw.de/#anmeldung möglich. 

 

]]>
News
news-841 Wed, 23 Mar 2022 09:30:00 +0100 Unterstützung bei IT-Sicherheit für KMU /aktuelles/nachrichten/detailseite/unterstuetzung-bei-it-sicherheit-fuer-kmu Unternehmensdaten sind wertvoll, deshalb werden Unternehmen immer öfter zum Ziel von Hackerangriffen. Dabei ist dies vor allem für mittlere und kleine Unternehmen eine besondere Herausforderung, da diese in der Regel keine oder nur begrenzte Ressourcen für eine eigene IT-Abteilung haben, die sich mit der IT-Sicherheit im Betrieb beschäftigt. Deshalb hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISim) ins Leben gerufen. Diese bietet konkrete Hilfe zur Verbesserung der IT-Sicherheit, hilfreiche Online-Tools zur Ermittlung des Status der eigenen IT-Sicherheit an und sensibilisiert für das Thema.  

TISim ist ein Konsortialprojekt renommierter Institutionen, auch aus Baden-Württemberg: Beteiligt sind Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), DIHK, die Institute FOKUS und IAO der Fraunhofer-Gesellschaft e.V. sowie die Hochschule Mannheim.

]]>
News
news-840 Mon, 21 Mar 2022 09:30:00 +0100 Datensicherheit in der Cloud-Security /aktuelles/nachrichten/detailseite/datensicherheit-in-der-cloud-security Die Nutzung von Cloud-Services bietet zahlreiche Vorteile: Daten können in der Cloud archiviert werden und belegen somit nicht die firmeninternen Server, Speicherkapazitäten können unkompliziert flexibel angepasst werden und Wartungsarbeiten obliegen nicht länger den Unternehmen selbst, sondern wird von einem Cloud-Provider übernommen. Aber: Cloud ist nicht gleich Cloud. Ein Beitrag des Webmagazins für die Digitalwirtschaft in Baden-Württemberg techtag vom DIZ | Digitales Innovationszentrum bietet Orientierung zwischen SaaS, IaaS und PaaS und zeigt auf, welche Cloud-Variante für wen in Frage kommen könnte. Außerdem gibt die Autorin Tipps, um in Sachen Cloud-Security für eine gute Ausgangslage zu sorgen. 

 

]]>
News
news-835 Thu, 17 Mar 2022 09:30:00 +0100 Open Innovation Kongress BW geht in die siebte Runde /aktuelles/nachrichten/detailseite/open-innovation-kongress-bw-geht-in-die-siebte-runde Am 11. April 2022 findet zum siebten Mal der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg statt (09:30 bis 17:00 Uhr, Haus der Wirtschaft BW, Stuttgart). Die Veranstaltung hat sich inzwischen als eine der größten öffentlichen Open-Innovation-Veranstaltungen in Deutschland etabliert. Auf dem Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2022 unter dem Motto „Transform4Future: Nachhaltig und Digital“ können Teilnehmende erfolgreiche Kollaborationen von Unternehmen sowie verschiedener Wirtschafts- und Forschungszweige kennenlernen. Der Kongress zeigt Trends bei zukunftsweisenden Innovationen auf und eröffnet Besucherinnen und Besuchern Wissensaustausch und Vernetzung mit der Open Innovation Community in Baden-Württemberg und darüber hinaus, sowie mit neuen Partnerinnen und Partnern. Zu den Speakern zählen dieses Jahr u.a. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL und Olympiasieger, Schwimmweltmeister und Geschäftsführer der Groß & Cie. GmbH Dr. Michael Groß. 

Weitere Keynotespeaker: Prof. Dr. Katharina Hölzle, Professorin für IT-Entrepreneurship am Hasso-Plattner-Institut Potsdam und stellvertretende Vorsitzende der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), Prof. Reinhold Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung und Mitglied im Konsortium des Innovationsparks KI Baden-Württemberg / Heilbronn sowie Maarten Bosch, CEO des niederländischen Start-ups Mosa Meat, Pionier im Bereich künstliches Fleisch.

Freuen Sie sich außerdem auf die spannenden Podiumsdiskussionen von 11:40 bis 15:00 Uhr zu den Themen „Future Food”, „OI 4 Future Tech“ und „Dreamteam Venture Capital & OI“ und interaktive Workshops am Nachmittag.

Mehr Infos zur Veranstaltung finden Sie auf dem Portal Wirtschaft digital BW. Anmeldung unter: https://eveeno.com/oikbw2022

 

]]>
News
news-836 Wed, 16 Mar 2022 09:30:00 +0100 KI-Fortschrittzentrum unterstützt beim Einstieg in KI und Robotik /aktuelles/nachrichten/detailseite/ki-fortschrittzentrum-unterstuetzt-beim-einstieg-in-ki-und-robotik Noch bis 31.03.2022 können sich Unternehmen jeder Größe und Branche mit Sitz in Baden-Württemberg auf geförderte Projektformate zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik bewerben. Die Angebote sind Teil des KI-Fortschrittszentrums „Lernende Systeme und Kognitive Robotik “ der Fraunhofer-Institute IAO und IPA und richten sich auch an KI-Einsteiger. Es gibt zwei Projektformate: Beim Format „AI Explorer“ wird Grundlagenwissen für alle Unternehmen vermittelt, die sich zu Einsatzmöglichkeiten von KI und Robotik informieren möchten, aber noch keine konkrete Idee haben. Beim Format „Quick Checks“ können Unternehmen die Umsetzbarkeit einer individuellen KI- oder Roboteranwendung, also einer bereits vorhandenen Idee, überprüfen. Die aktuelle Bewerbungsfrist adressiert Unternehmen, die bisher noch nicht mit dem KI-Fortschrittszentrum zusammengearbeitet haben. Die Projektformate sind für Unternehmen mit Sitz oder Standort in Baden-Württemberg kostenfrei.  

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier

]]>
News
news-837 Mon, 14 Mar 2022 09:30:00 +0100 Startschuss für neue Unternehmensplattform für Deutschland /aktuelles/nachrichten/detailseite/startschuss-fuer-neue-unternehmensplattform-fuer-deutschland Unternehmen in Deutschland sollen künftig alle für sie notwendigen Verwaltungsdienstleistungen online über eine Plattform aufrufen können - von der Gewerbeanmeldung bis zur Parkerlaubnis für Handwerker. Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen erarbeiten federführend dazu ab sofort mit dem Bund das Modell für eine entsprechende Unternehmensplattform für Deutschland. Ziel der als „Single Point of Contact“ konzipierten Plattform ist es, die wirtschaftsrelevanten Verwaltungsleistungen aller föderalen Ebenen in Deutschland zentral anzubieten. Mit nur einem Login am Unternehmenskonto und wenigen Klicks sollen Unternehmen so die gesuchte Verwaltungsleistung schnell finden und medienbruchfrei sowie vorausgefüllte Anträge abschicken können. Der Bund hat die Finanzierung für das entsprechende Vorprojekt in Höhe von 3,9 Millionen Euro zugesagt. Nach dem Startschuss für das Projekt werden jetzt gemeinsam mit den Verbänden der Wirtschaft die Feinkonzepte für die insgesamt sechs Teilprojekte der Unternehmensplattform konzipiert. 

Mehr Informationen finden Sie hier

]]>
News
news-833 Fri, 11 Mar 2022 09:30:00 +0100 „VirtuallyThere“ gewinnt dritte Runde im Female Founders Cup /aktuelles/nachrichten/detailseite/virtuallythree-gewinnt-dritte-runde-im-female-founders-cup Das Team „VirtuallyThere“ aus Esslingen überzeugte die Jury beim dritten Female Founders Cup am 8. März 2022 und löste das Ticket für das Landesfinale des Wettbewerbs am 22. Juli 2022. Das siegreiche Gründungsteam spezialisiert sich auf Virtual Reality und hat eine VR-Mediathek mit über 350 VR-Videos entwickelt, die sowohl in der psychotherapeutischen Praxis wie auch per Streaming-Service im Abonnement zum Einsatz kommen und von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg akkreditiert ist. Der Female Founders Cup ist Teil der Wettbewerbsreihe Start-up BW Elevator Pitch im Rahmen der Landeskampagne Start-up BW. Dabei präsentieren spezifisch Start-ups von Gründerinnen ihre Geschäftsideen vor Fachjury und Publikum. Insgesamt zehn Gründerinnen und von Frauen geführte Start-ups hatten die Gelegenheit, ihre Geschäftsideen vor einer Jury zu präsentieren.

Mehr Informationen finden Sie hier

]]>
News
news-834 Wed, 09 Mar 2022 09:30:00 +0100 Neue Episode von "Vorgespult" befasst sich mit KI /aktuelles/nachrichten/detailseite/neue-episode-von-vorgespult-befasst-sich-mit-ki Die neue Episode von Vorgespult, dem Podcast des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Textil vernetzt, dreht sich um das Thema Künstliche Intelligenz in der Textilindustrie. Zu Gast ist Arian Mingo, der mit seinem Unternehmen MiQ ein Projekt mit dem Kompetenzzentrum umgesetzt hat, in dem es um die Programmierung einer KI-gestützten, selbstlernenden Suchmaschine ging. Zudem wird auch das Praxisbeispiel der Weber Instrumente GmbH & Co. KG thematisiert, wo KI in Fließtext verfasste Prüfanweisungen auswertet und filtert. Kleine und mittlere Unternehmen erhalten in der Episode somit einen Überblick darüber, wo KI zum Einsatz kommen kann und wann sie tatsächlich Sinn macht. 

Den Podcast finden Sie hier.

]]>
News
news-832 Mon, 07 Mar 2022 09:30:00 +0100 Baden-Württemberg erneut Innovationsspitzenreiter /aktuelles/nachrichten/detailseite/baden-wuerttemberg-erneut-innovationsspitzenreiter Baden-Württemberg belegte auch im Jahr 2019 wieder den Spitzenplatz im Forschungsvergleich der 90 Regionen in der EU-27. Mit einer Investition von 5,8 Prozent des nominalen Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung gilt Baden-Württemberg somit weiterhin als Europas Heimat für Innovationen. Im Zeitraum zwischen 2009 und 2019 weitete das Bundesland die Investitionen in Forschung und Entwicklung um 1,2 Prozentpunkte aus. Die Maßnahmen des Landes zur Innovationsförderung konnten in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert werden und werden auch derzeit weiter forciert. Dabei legt das Wirtschaftsministerium großen Wert darauf, die bedeutenden Zukunftsthemen frühzeitig zu besetzen und vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bei ihrer Innovationstätigkeit zu begleiten. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

]]>
News
news-831 Fri, 04 Mar 2022 09:30:00 +0100 Magazin „Im Fokus“ informiert über KI und Datenwirtschaft in der Produktion  /aktuelles/nachrichten/detailseite/magazin-im-fokus-informiert-ueber-ki-und-datenwirtschaft-in-der-produktion Die Begleitforschungen der Technologieprogramme Smarte Datenwirtschaft und KI-Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) haben die zweite Ausgabe des Magazins „Im Fokus“ veröffentlicht. Das neue Magazin widmet sich den Chancen und Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz (KI) und der Datenwirtschaft in der Produktion. Darin werden Themen wie die Profitabilität von Daten als Wirtschaftsgut, Datensicherheit in der Industrie sowie KI-gestützte Maschinenwartung behandelt. Auch in das Zukunftsthema Quantencomputing erhalten Leserinnen und Leser Einblick. Mit den beiden Technologieprogrammen Smarte Datenwirtschaft und KI-Innovationswettbewerb fördert das BMWK die Entwicklung innovativer Ansätze zur intelligenten Datennutzung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz. Die beiden Programme tragen wesentlich dazu bei, den Transfer von Spitzentechnologien vor allem in den Mittelstand zu beschleunigen und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu stärken. 

Das gesamte Magazin finden Sie hier zum Download. 

]]>
News
news-830 Thu, 03 Mar 2022 09:30:00 +0100 Mittelstand-Digital-Studie ermutigt zu partizipativen Digitalisierungsprozessen  /aktuelles/nachrichten/detailseite/mittelstand-digital-studie-ermutigt-zu-partizipativen-digitalisierungsprozessen Mittelstand-Digital beschäftigt sich in der neuen Studie „Arbeit und Digitalisierung – Warum Digitalisierung besser mit einer partizipativen Arbeitskultur gelingt“ damit, wie Arbeitsplätze durch Digitalisierung attraktiver werden können, wie digitale Veränderungen aktiv zu gestalten sind und wie sich die Führung im digitalen Zeitalter verändert. Die Publikation regt dazu an, Digitalisierung nicht nur von der technologischen Seite aus zu denken, sondern als Prozess wahrzunehmen, der das gesamte Unternehmen betrifft und von einer neuen Führungs- und Arbeitskultur begleitet wird. Deshalb ist es wichtig, das Personal in Transformationsprozesse einzubeziehen und dafür zu begeistern. Zur Unterstützung von KMU in diesen Fragen bieten die Zentren im Netzwerk von Mittelstand-Digital zahlreiche Informations- und Qualifizierungsangebote sowie einschlägige Praxisbeispiele zur Orientierung.  

Die gesamte Studie finden Sie hier

]]>
News