Unser Kernanliengen ist, bestehende Digitalisierungsaktivitäten in der Region Neckar-Alb und in Sigmaringen zu strukturieren und transparent darzustellen und neue, attraktive und zielgruppenorientierte Angebote zu entwickeln.

Aktuelles aus dem Hub


04.12.2019
Ermittlung von Digitalisierungspotenzialen
Welche Technologien setzen Sie bereits ein, die den Einsatz von Digitalisierungslösungen ermöglichen? Wie erhalten Sie Informationen für potenzielle Digitalisierungskonzepte? Antworten auf diese Frage soll der Workshop mit Jörg Bauer von der ESB Business School der Hochschule Reutlingen geben.

11.12.2019
Regional trifft digital – Digitalisierungsfrühstück im InnoPORT Reutlingen
Frühstück und Gespräche von Unternehmern für Unternehmer. Das ist das Konzept des Digitalisierungsfrühstücks.
Hier bekommen Sie Wissen und gute Kontakte rund um die Digitalisierung Ihres Unternehmens.

 

                                                                                                                      

Die Hochschulen Albstadt-Sigmaringen und Reutlingen, die Städte Albstadt, Reutlingen und Sigmaringen, der Zollernalbkreis, der Landkreis Tübingen und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen sind Träger dieser Initiative. Gemeinsam wollen wir Akteure der Digitalisierung aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, der Forschung und der Öffentlichen Verwaltung vernetzen. Unsere Anliegen sind:

  • Die Sensibilisierung für Digitalisierungsthemen vorantreiben
  • Generierung neuer digitaler Geschäftsmodelle, Absicherung bestehender
  • Geschäftsmodelle durch Digitalisierung
  • Entwicklung von digitalen Innovationen
  • Forcierung des Technologietransfers im Umfeld der Digitalisierung
  • Fortbildung von Beschäftigten mit digitalen Kompetenzen
  • Sicherung & Erschließung eines neuen Talent- / Nachwuchs-Recruitings sowie Aus- und kontinuierliche Weiterbildung von Mitarbeitern mit Mitteln der Digitalisierung, Ausbildung von digitalem Fachkräftenachwuchs
  • Entwicklung von Methodenkompetenz in der Digitalisierung
  • Entwicklung auch von niederschwelligen Angeboten zu Digitalisierungsthemen um Schwellenängste abzubauen
  • Schaffung von Transparenz über die Digitalisierungsangebote der Region
  • Vernetzung und Förderung der digitalen Transformation von kleinen und mittleren Unternehmen in der Region
  • Fachkräfteentwicklung und -sicherung für eine digitalisierte Wirtschaft mittels eines zu schaffenden Talent-Pools

 

Zielgruppen:
Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter kleiner und mittlere Unternehmen und Handwerksbetrieben, Unternehmen aus dem technologischen Umfeld, Schüler, Auszubildende, Mitarbeiter, Öffentliche Einrichtungen.