Wirtschaft digital Baden-Württemberg
  • IT security

    Effective protection against digital threats.

    Although the threat in the IT sector may at first glance seem to be more abstract than, say, stealing from a company, this threat is nevertheless very real and should not be underestimated because companies who fail to adequately protect themselves can suffer severe damage.

    Malware loaded into the IT system either by hacking or from a USB stick can cause an entire business to collapse. Companies using smart machines in production are particularly at risk because these machines are susceptible to targeted manipulation and disruption. This can cause damage not just as a result of defective products but, in a worst-case scenario, can even bring the production to a halt.

    Legal consequences are also conceivable if, for instance, a company’s customer database is stolen. Since this database contains personal data, the Federal Data Protection Act applies to such cases of data theft with fines of up to 300,000 euro being possible. The damage that this can cause to a company’s reputation must also be considered.

    Safety first: The topic of IT security is key to the success of digitalisation both for the economy as a whole and for each and every company because companies can only use the full potential of digital technologies if unwanted access and manipulation from outside can be successfully prevented and data protected. IT security is much more than just the simple use of firewalls and anti-virus scanners – these technical means are a necessary precondition, but definitely not a sufficient solution when it comes to effectively protecting a company’s IT.

    Service offers

    More service offers

    Informationen und Beratung zum Thema IT-Sicherheit.

    Der Innovationsberater des Geschäftsbereichs Innovation & Umwelt berät mittelständische Betriebe zum Thema IT-Sicherheit und bietet zudem eine Rechtsberatung zum Thema Datenschutz.

    Service type
    Beratung
    Service area
    IT-Sicherheit
    Rechtsberatung
    Datenschutz
    Region
    Ostwürttemberg
    Contact person
    IHK Ostwürttemberg
    Peter Schmidt
    IHK Ostwürttemberg
    Ludwig-Erhard-Straße 1
    89520 Heidenheim

    07321 324-126
    schmidt@ostwuerttemberg.ihk.de
    Website
    Link to service offer

    Der DIZ-Kompetenzatlas schafft hier eine landesweite Transparenz in Baden-Württemberg. Finden Sie jetzt ganz einfach IT-Unternehmen in Ihrer Region und profitieren Sie von einem starken Netzwerk und einer wachsenden Community. Egal ob Sie potenzielle Kunden, andere IT-Anbieter und Dienstleister oder einfach Kontakte zum Austausch suchen, mit dem IT- Kompetenzatlas finden und erreichen Sie immer die passenden Unternehmen.

    Service type
    Vermittlung
    Service area
    IT-Wirtschaft
    Region
    Baden-Württemberg
    Unternehmen
    Contact person
    DIZ | Digitales Innovationszentrum
    Julia Kreis
    DIZ | Digitales Innovationszentrum
    Haid-und-Neu-Straße 18
    76131 Karlsruhe

    +49 721 602 897-16
    info@itlotse.de
    Website
    Link to service offer

    Cyberattacken gegen Wirtschaftsunternehmen sind längst an der Tagesordnung. Die meisten Straftaten werden der Polizei bislang gar nicht bekannt, weil die betroffenen Opfer gar keine Anzeige erstatten. So verzichten Unternehmen aus Sorge vor einem Imageschaden oftmals auf eine Anzeige oder wissen gar nicht, an wen sie sich im Schadenfall wenden können. Das LKA hat auf diese Entwicklung reagiert und wendet sich mit der Einrichtung der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) speziell an Behörden und Wirtschaftsunternehmen. Diese können sich jetzt im Falle eines Netzangriffs direkt an die ZAC wenden. Die ausgewiesenen Experten bieten ihre Hilfe an und sind mit den örtlichen Polizeidienststellen eng vernetzt. Im Falle eines Angriffs werden die Cyberkriminalisten des LKA sofort tätig, leiten erste Beweissicherungsmaßnahmen ein und stellen den Kontakt mit Ansprechpartnern bei den örtlichen Dienststellen her, sofern sie den Vorfall nicht selbst bearbeiten.

    Service type
    Zentrale Ansprechstelle
    Service area
    Cybercrime
    Region
    Baden-Württemberg
    Unternehmen und Behörden
    Contact person
    Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration – Landespolizeipräsidium

    Die Ergebnisse dieser Umfrage werden in Form einer Studie als Gesamtbericht veröffentlicht. Sie haben die Option, eine individuelle Auswertung zu erhalten, die Ihre eigenen Ergebnisse den Resultaten der anderen Teilnehmer gegenüberstellt. So können Sie herausfinden, wo Sie im Vergleich zu anderen stehen und Ihre eigenen Bedarfe sowie potenzielle Perspektiven erkennen.

    Service type
    IT-Sicherheit
    Service area
    Digitalisierung
    Region
    Baden-Württemberg
    Unternehmen
    Contact person
    DIZ | Digitales Innovationszentrum
    Stefan Lamp
    DIZ | Digitales Innovationszentrum
    Haid-und-Neu-Straße 18
    76131 Karlsruhe

    +49 721 9654 - 976
    lamp@diz-bw.de
    Website
    Link to service offer

    Die Erstberatung IT-Sicherheit gibt Unternehmen einen ersten Überblick über den derzeitigen Stand ihrer IT-Sicherheit und zeigt potenzielle Handlungsfelder auf. In einem dreistufigen Verfahren führt das Unternehmen zunächst einen Online-Sicherheitscheck durch und beantwortet einen Fragebogen der IHK. Vor Ort wird anschließend gemeinsam eine Checkliste zu den IT-Sicherheitsmaßnahmen abgearbeitet. Zum Abschluss erhalten die teilnehmenden Unternehmen Empfehlungen über Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit. Der Zeitaufwand beträgt rund zwei Stunden plus Vorbereitungszeit. Das Angebot richtet sich an KMU und ist für Mitglieder der IHK Karlsruhe kostenfrei.

    Service type
    Beratung
    Service area
    IT-Sicherheit
    Region
    Karlsruhe
    Contact person
    IHK Karlsruhe
    Dr. Marc Mühleck
    IHK Karlsruhe
    Lammstraße 13-17
    76133 Karlsruhe

    0721 174-438
    marc.muehleck@karlsruhe.ihk.de
    Website
    Link to service offer
    Werkzeugkasten gefüllt mit diversen Werkzeugen

    Promotion programs

    More promotion programs

    Fördermöglichkeiten für Maßnahmen im Bereich IT-Sicherheit.

    Praxiswirksam bietet das Programm Beratungsleistungen, um mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Online-Handel, Digitalisierung des Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung Schritt zu halten. Auf diese Weise profitieren KMU von einer passgenauen Beratung, die sich an ihren konkreten Bedürfnissen orientiert. Die Beratungsleistungen und die konkrete Umsetzung von abgestimmten Maßnahmen folgen diesen drei Modulen:

    • Modul Digitalisierte Geschäftsprozesse
    • Modul Digitale Markterschließung
    • Modul IT-Sicherheit

    Gefördert werden Beratungsleistungen in einem ausgewählten Hauptmodul mit gegebenenfalls erforderlichen Nebenmodulen mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagesatz von 1.100 Euro. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.

    Um die Qualität der Beratungen zu sichern, werden die Beratungsunternehmen vom BMWi autorisiert:

    http://www.innovation-beratung-foerderung.de/INNO/Navigation/DE/go-digital/Beratung/Berater-suchen/berater-suchen.html

    Auch wenn regionale Nähe ein wichtiges Auswahlkritierium für die Auswahl des Beratungsunternehmens ist, sind Vertrauen in das betreffende Beratungsunternehmen und Sachkompetenz für den speziellen Anwendungsfall die Schlüsselargumente bei der Auswahl. Die Beratungsunternehmen sind nicht auf eine bestimmte Region eingeschränkt, sondern können deutschlandweit für go-digital agieren.

     

    Promotion Type
    Beratung
    Promotion area
    IT-Sicherheit
    Digitale Markterschließung
    Digitalisierte Geschäftsprozesse
    Sponsors
    Bund
    Target group
    Unternehmen
    Contact person
    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
    Sachgebiet go-digital

    Uhlandstraße 88 - 90
    10717 Berlin

    06196 - 908 1006
    go-digital@bafa.bund.de
    Website
    Link to promotion program

    Das Programm "Digitales Europa" wird einige andere Programme zur Förderung des digitalen Wandels ergänzen, darunter Horizont Europa, in dessen Mittelpunkt Forschung und technologische Entwicklung stehen, und die digitalen Aspekte der Fazilität "Connecting Europe". Gemäß der neuen Verordnung zur Einrichtung der Aufbau- und Resilienzfazilität müssen in den nationalen Aufbau- und Resilienzplänen darüber hinaus mindestens 20 Prozent der Ausgaben für den digitalen Wandel bereitgestellt werden.

    Promotion Type
    U.a. Zuwendung als nicht rückzahlbarer Zuschuss
    Promotion area
    Über das Programm "Digitales Europa" werden Finanzmittel für Projekte in fünf Bereichen bereitgestellt, wobei für die einzelnen Projekte folgende Mittel veranschlagt sind:
    - Hochleistungsrechnen: 2.226.914 TEuro
    - künstliche Intelligenz: 2.061.956 TEuro
    - Cybersicherheit und Vertrauen: 1.649.566 TEuro
    - fortgeschrittene digitale Kompetenzen: 577.347 TEuro
    - Einführung und optimale Nutzung digitaler Kapazitäten und Interoperabilität: 1.072.217. TEURO
    Sponsors
    EU
    Target group
    Unternehmen

    Mit der Digitalisierungsprämie Plus werden konkrete Projekte zur Einführung neuer digitaler Lösungen sowie zur Verbesserung der IT-Sicherheit in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gefördert. Die Digitalisierungsprämie Plus soll den im Zuge der Corona-Pandemie entstandenen Digitalisierungsschub fortsetzen und verstärken. Gefördert wird vor allem die Einführung neuer digitaler Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) für Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Verbesserung der IKT-Sicherheit sowie Künstliche-Intelligenz-Anwendungen. Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) unterstützt beispielsweise dabei, Prozesse effizienter zu gestalten, neue Produkte und Dienstleistungen einzuführen oder innovative Geschäftsmodelle umzusetzen.

    Die Unternehmen können zwischen zwei Programmvarianten wählen:

    • Digitalisierungsprämie Plus - Zuschussvarainte (direkter Zuschuss)
    • Digitalisierungsprämie Plus - Darlehensvariante (zinsverbilligtes Darlehen mit Tilgungszuschuss)

    In der Zuschussvariante wird die Antragstellung über die L-Bank, in der Darlehensvariante über die Hausbank des Antragstellers erfolgen.

    Promotion Type
    Reiner Zuschuss oder Tilgungszuschuss
    Promotion area
    IKT-Hard- und Software
    Digitalisierung
    Dienstleistungen
    Geschäftsprozesse
    Sponsors
    Land
    Target group
    Unternehmen
    (max. 500 Beschäftigte)
    Contact person
    L-Bank Baden-Württemberg

    Der EIC vergibt jährlich 3 Mal jeweils 100.000 Euro an inspirierende Gründerinnen innovativer Unternehmen. Zusätzlich wird jährlich eine Gründerin, die maximal 30 Jahre alt ist, als „Rising Innovator“ mit 50.000 Euro ausgezeichnet. Zur Bewerbung muss ein Antrag bestehend aus einem Fragebogen und einem Video eingereicht werden, die darüber ausgewählten Semi-Finalistinnen müssen sich darüber hinaus im persönlichen Interview vor einer Jury beweisen. Die Deadlines für die Bewerbung entnehmen Sie bitte der offiziellen Webseite des Preises der EU.

    Sponsors
    EU
    Target group
    weibliche Innovatorinnen und Gründerinnen

    Ziel dieses Förderprogramms ist die Weiterentwicklung von Ideen aus bereits bestehenden EU-geförderten Projekten. Notwendig ist ein Vorprojekt aus den Förderprogrammen „EIC Pathfinder“, „FET“ oder „ERC Proof of Concept“, in dem die Realisierbarkeit einer bahnbrechenden Technologie im Labor nachgewiesen wurde (Technologiereifegrad 3). Von diesem ausgehend soll die Marktreife erhöht und ein Demonstrator in relevanten Einsatzumgebungen entwickelt werden. Anträge können allein oder in Konsortien aus 2 bis 5 Mitgliedern gestellt werden.

    Es gibt themenoffene Aufrufe (Transition Open) und auf bestimmte Herausforderungen fokussierte Aufrufe (Transition Challenges), deren Einreichfristen Sie der Webseite des Unterstützungsprojekts für Start-ups und KMU bei Horizont Europa (gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg) entnehmen können. Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte ebenfalls der Webseite des Unterstützungsprojekts.

    Sponsors
    EU
    Target group
    Start-ups, KMU + F&E-Einrichtungen
    4 Stapel Münzen