KI-Innovationen aus Baden-Württemberg erfolgreich kommerzialisieren

In künstlicher Intelligenz (KI) steckt viel Potenzial, um innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln – und zwar quer durch alle Branchen und Lebensbereiche. Das eröffnet Unternehmen aus Baden-Württemberg neue Chancen für zusätzliche Wertschöpfung und Wachstum.

Mit dem KI-Innovationswettbewerb fördert das Wirtschaftsministerium deshalb die Entwicklung und Kommerzialisierung von KI-Innovationen aus Baden-Württemberg. Weil die Kompetenzen und Unterstützungsbedarfe der Unternehmen im Bereich KI sehr unterschiedlich sind, setzt der KI-Innovationsbedarf an zwei Punkten an:

Förderlinie 1: KI-Innovationswettbewerb BW für einzelbetriebliche Vorhaben

Im Rahmen dieser Förderlinie werden hochinnovative, etablierte und junge KI-Unternehmen bei der raschen (Weiter-)Entwicklung marktfähiger KI-Produkte und Dienstleistungen direkt unterstützt. Seit 2021 können darüber hinaus auch Datenkooperationen von KI-Unternehmen mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gefördert werden.

Förderlinie 2: KI-Innovationswettbewerb BW für Verbundforschungsprojekte

Förderlinie 2 richtet sich an Projektkonsortien, die aus mindestens einer Forschungseinrichtung und zwei KMU bestehen, die gemeinsam ein industriegetriebenes, vorwettbewerbliches FuE-Projekt umsetzen wollen. Damit sollen insbesondere KMU dabei unterstützt werden, eigene KI-Kompetenzen durch den Technologietransfer aus der Wissenschaft aufzubauen oder zu stärken.

KI-Innovationen im Mittelstand: Neun beispielhafte Verbundprojekte aus dem „KI-Innovationswettbewerb“

Im Rahmen des ersten KI-Innovationswettbewerbs (Förderaufruf vom Juli 2019) wurden neun Verbundforschungsprojekte gefördert. Diese Modellprojekte decken sowohl bei den Anwendungsfeldern als auch bei den Wirtschaftszweigen eine große Bandbreite ab – vom produzierenden Gewerbe über Logistik und Automotive bis zu Medizin und Biotechnologie. Sie sollen auch als Vorbilder dienen, um weitere Unternehmen anzuregen, gemeinsam mit Forschungseinrichtungen an neuen KI-Lösungen zu arbeiten.